Lagen

Ca’ Lustra befindet sich an einer einzigartigen Hanglage am südlichen Fuße des Berges Venda, dem höchsten Berg der Euganeischen Hügel, wo das Faedo-Tal anfängt und sich öffnet: eines der am meisten intakten Schutzgebiete des Colli Euganei Regional Parks.

Hier, bei besonders mildem Klima, haben Weinberge, Olivenhaine, Esskastanienbäume, Kirschbäume, Maulbeerbäume, Feigenbäume, aber auch Weizen und Luzerne die Geschichte und Kultur geprägt. Darüber hinaus auch das Leben von hart arbeitenden Ansässigen, die mit Weisheit, Aufopferung und Geduld eine harmonische und natürliche Agrarlandschaft geformt haben, die Besucher dieser bezaubernden Hügel dazu einladen, in eine einzigartige und unvergessliche Erfahrung einzutauchen.

Für uns, die hier arbeiten, ist es ein wichtiges Anliegen, mit Sorgfalt zu arbeiten und Respekt gegenüber der Natur und denjenigen zu bewahren, die vor uns da waren. Daher kümmern wir uns um die Restaurierung sowie Aufrechterhaltung der altertümlichen Terrassen, richten die Aufmerksamkeit auf wenig invasiven Weinbau, integrieren diesen so viel wie möglich die Landschaft und betreiben biologischen Anbau.
Die gemeinschaftliche Zuwendung gilt nicht nur Weinbergen und Olivenbäumen: wir haben einen Teil des Nutzwaldes aufgegeben, nutzen ihn jedoch genügend, um all die nötigen Stützstangen für den Weinbau zu gewinnen und um die Waldbäume zu stärken; wir belassen viele Naturwiesen, reich an Wildblumen, an denen sich unsere Kunden und die Besucher des Colli Euganei Regionalpark erfreuen können.

Webcam